Konfliktmoderation

Konfliktmoderation

K

onflikte sind in jeder Organisation immer wieder vorhanden. Herausragende Teams zeichnet nicht eine konfliktfreie Zusammenarbeit aus, sondern die Fähigkeit mit Konflikten konstruktiv umzugehen. Wenn die Menschen es schaffen, die Energie und die Kraft des Konflikts für die eigene Weiterentwicklung zu nutzen, profitiert die Organisation ungemein.

Im unternehmerischen Umfeld entwickeln sich mitunter auch Spannungen mit externen Partnern, Kunden und  Lieferanten. Auch dafür bieten wir effektive Unterstützung an.

Bei der Bearbeitung von Konflikten vertrauen wir auf die Grundsätze der Mediation, clever kombiniert mit unserer Erfahrung aus vielen konfliktbeladenen Situationen in Beratungsprojekten.

Wir sind der Überzeugung, die Beteiligten sind im Konflikt die wahren Experten, um  zu einer Lösung zu gelangen. Unser Teil ist die aktive Moderation und Mediation. Dabei sind wir bestrebt, Vereinbarungen zwischen den Konfliktparteien zu erzielen, die auf weitere Zusammenarbeit in der Zukunft ausgerichtet sind.

Durch unsere Moderation gestalten wir Settings, in denen das aktive Zuhören und das Verstehen der jeweils anderen Situation möglich wird. Durch den Austausch darüber, was diese Sichtweisen für die einzelnen Parteien bedeuten, schaffen wir den Boden für zukunftsorientiertes Verhandeln. Wir geben uns nicht mit der ersten, schnellen Lösung zufrieden, sondern ermutigen dazu, unterschiedliche Szenarien zu entwerfen, aus denen die passende ausgewählt wird.

Bei unseren Konfliktmoderationen gibt es keine „hidden agenda“. Wir lassen uns gemeinsam mit unseren Kunden auf das Unerwartete ein.

Gut überlegte und abgestimmte Prozesse zur Konfliktbearbeitung sichern die Nachhaltigkeit der Ergebnisse.

Das U-Modell: Input und Vorgehen bei Konfliktmoderationen. Ein Chart aus einem Workshop.