Unser Ansatz

Unser Ansatz

Un-Zeiten erfordern ein neues Vorgehen beim Beraten und Unterstützen

D

Die Zeiten der groß angelegten und breit gefächerten Veränderungsprogramme sind vorbei. Wie auch: Dynamik, Komplexität und Wandel überholen sich gegenseitig. Was heute sinnvoll und sicher erscheint, bedarf oft nach kurzer Zeit schon wieder einer Anpassung.

Das bedeutet vor allem auch für die beraterische Unterstützung ein neues Vorgehen. Initiativen, die irgendwo zentral und isoliert in einem Elfenbeinturm geplant und dann von oben nach unten ausgerollt werden, sind in Zeiten der Unsicherheit und der Unwägbarkeiten von vorne herein zum Scheitern verurteilt.

Auch das von vielen Managern gelernte und zum Teil automatisiert angewandte Ursache-Wirkungs-Denken ist in seiner linear-mechanistischen Ausprägung vielfach ein Schlüssel für den sicheren Misserfolg von Veränderungsinitiativen. Die Vorstellung, nur die richtige Schraube zu drehen oder am richtigen Hebel anzusetzen, greift zu kurz. Diese Vorgehensweise mag bei Maschinen funktionieren. Unternehmen aber sind komplexe und äußerst dynamische Gebilde. Wir haben es mit Menschen, Interaktionen und Beziehungen zu tun. Alles ist in irgendeiner Form miteinander vernetzt und zueinander in Beziehung. Und vor allem ist vieles unvorhersehbar und ungewiss. Effektive Unterstützung im Sinne von Beratung, Entwicklung und Training muss diese spannende und vielfältige Realität abbilden. Nur dann sind die Chancen auf eine erfolgreiche Umsetzung gewahrt.

Der 3U LEADERS Ansatz integriert Gegensätze
Wir von 3U LEADERS haben uns über die vielen Projekte und Erfahrungen während unserer Beratungstätigkeit – zusammen sind es mehr als 55 Jahre (wow, so alt sind wir schon) – einen Beratungs- und Arbeits-Ansatz entwickelt, der dieser neuen Realität entspricht.

Unser Ansatz zeichnet sich aus durch die Integration von zum Teil gegensätzlichen Dimensionen.
Grundsätzlich agieren wir als Prozessberater. Das heißt, Veränderungen sehen wir als dynamische Prozesse, die Offenheit, Flexibilität und ein hohes Maß an Aufmerksamkeit verlangen. Gleichzeitig scheuen wir uns nicht wichtige Impulse einzubringen, Handlungsoptionen vorzuschlagen und die Umsetzung zu forcieren.

Unsere Überzeugung ist es auch, dass es darum geht dem Unternehmen zu helfen, die für die spezifische Situation optimale Lösung zu finden. Und diese Lösung liegt meist im Unternehmen selbst. Dabei hat sich immer wieder gezeigt, wie wichtig es ist, möglichst viele Leute von Anfang an zu involvieren und aktiv an dem Entwicklungsprozess zu beteiligen. Dennoch gibt es immer wieder Momente und Situationen wo die verantwortlichen Führungskräfte gefordert sind Stellung zu beziehen, Orientierung zu geben und Entscheidungen zu treffen. Auch dafür haben wir das nötige Fingerspitzengefühl: zu erkennen, wann was hilfreich ist.

3U LEADERS Entwicklungs-Initiativen, aber auch einzelne Workshops und Trainings sind charakterisiert von Phasen des Öffnens, des Ergründens und auch von aktiven Momenten des Innehaltens und tiefgründigen Nachdenkens. Genauso ist es uns wichtig die „Dinge“ auf den Punkt zu bringen, wirksame Lösungen zu erarbeiten und die konsequente Umsetzung nachzuhalten.

Zusammenfassend geht es bei unserem Ansatz um begleitende Beratung, Entwicklung und Unterstützung: fragen, beobachten, rückmelden, gezielte Interventionen setzen, Orientierungsmodelle anbieten, den Prozess führen, gemeinsam mit den Beteiligten an Lösungen arbeiten und zusammen mit den Verantwortlichen die Umsetzung bewerkstelligen. Veränderungen von Menschen, Teams und gesamten Unternehmen, egal ob evolutionär oder radikal, haben dann eine gute Chance nachhaltig zu wirken, wenn die Betroffenen beteiligt sind und die ernsthafte Möglichkeit haben aktiv an den Lösungen mitzuarbeiten.

Das Team: Rainer Petek, Herbert Schreib, Werner Bein, Florian Pichler (von links)

Lava Falls, Colorado River, Grand Canyon